5. Spieltag

FSV Glattbach - FSV Feldkahl 1:2 (1:1)

Vierter Sieg in Serie!

Diesen Mittwoch war der FSV Feldkahl zum Nachholspiel beim FSV Glattbach zu Gast. Nach den Siegen in den letzten Wochen waren wir voller Selbstbewusstsein und so traten wir auch in der ersten Viertelstunde auf. Die Glattbacher wurden früh unter Druck gesetzt und wir dominierten das Spiel in allen Belangen und konnten so schon in der 4. Spielminute durch Florian Hasenstab in Führung gehen. Nach dem Treffer zeigte sich aber mal wieder eine unserer Schwächen, nämlich die katastrophale Chancenverwertung. Die Glattbacher Hintermannschaft zeigte einige Unsicherheiten und lud uns förmlich teilweise zum Tore schießen ein, doch wir schafften es einfach nicht den Ball im Tor unterzubringen. Nach ungefähr einer halben Stunde rächte sich das, die Gastgeber kamen besser ins Spiel und setzten unsere Hintermannschaft immer mehr unter Druck. So war der Ausgleichstreffer in der 33. Minute nicht ganz unverdient, da wir komplett den Faden verloren und weniger fürs Spiel machten.

Anfang der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild, die Glattbacher waren aggressiver und wir hatten kaum Entlastung nach vorne. Die Feldkahler Mannschaft bewies aber großen Einsatzwillen und kämpfte sich Mitte der zweiten Halbzeit ins Spiel zurück und konnte in der Offensive wieder gefährlicher werden.

Der Führungstreffer wollte aber trotzdem nicht fallen, da wir erneut vor dem Tor extrem viel Pech hatten und auch an unserem eigenen Unvermögen scheiterten.

In der Schlussviertelstunde wurde das Spiel dann turbulent: Erst gab hitzige Diskussionen, nachdem ein Glattbacher Akteur unseren Spieler Maximilian Schmitt unnötig noch mit den Füßen bearbeitete, als dieser schon am Boden lag, kurze Zeit später hatte Hannes Trautmann großes Glück, dass er nicht nach einer Tätlichkeit vom Platz flog und nur die gelbe Karte sah.

Diese Entscheidung des Schiedsrichters war für uns doppelt glücklich, da es ausgerechnet Hannes Trautmann war, der 5 Minuten vor Abpfiff nach einer Ecke mit einem Kopfballtor für den viel umjubelten Siegtreffer sorgte.

Insgesamt war der Sieg trotz des knappen Ergebnisses hochverdient, da war über weite Teile der Partie die überlegene Mannschaft waren und auch gut und gerne mit 4:1 hätten gewinnen können, wenn wir vor dem gegnerischen Tor effektiver gewesen wären.

Aufstellung FSV: Tim Feigl, Steffen Göbel, Hannes Trautmann, Andreas Coutandin, Manuel Kraus, Cumhur Sahinkaya, Maximilian Schmitt, Florian Hasenstab, Andreas Zimmermann, Guiseppe Battaglia, Daniel Fleckenstein - Tobias Völker, Julian Hartmann, Ahmet Kaya, Marco Sastre-Rocher, Lukas Donath

Autor: PS

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung