4. Spieltag

FSV Feldkahl II - TSV Eintracht Rottenberg 2:3 (1:2)

Eine ganz bittere und ärgerliche Niederlage mussten wir im Derby gegen unseren Ortsnachbarn hinnehmen.

Der FSV startete gut ins Spiel und konnte von Anfang an die Kontrolle übernehmen, jedoch konnten wir unsere spielerische Überlegenheit nicht in zwingende Torchancen ummünzen. Felix Arnheiter konnte zwar öfter mit seiner Schnelligkeit für Gefahr sorgen, mehr als ein Kopfball an den Innenpfosten kam dabei allerdings leider nicht raus. Die Gäste konnten unsere Hintermannschaft nicht wirklich durch spielerische Mittel überwinden, allerdings wurden sie immer wieder durch Standards, die durch unnötige Fouls verursacht wurden, gefährlich. In der 38. Minute hatten die Rottenberger dann nach einem dieser Standards das Glück, dass der Ball einem ihrer Akteure vor den Fuß fiel und dieser ihn im Feldkahler Tor unterbringen konnte. Nur drei Minuten später gelang den Rottenbergern der 2. Treffer durch einen Kopfball, jedoch gelang uns kurz vor der Pause wichtige 2:1 Anschlusstreffer durch einen Kopfballtreffer von Peter Scholz nach einem Freistoß von unseren Spielertrainer Ahmet Kaya.

Nach der Pause wollten wir das Spiel unbedingt drehen und der eingewechselte Marco Fassler konnte nach starkem Pass von Lukas Donath den viel umjubelten Ausgleich erzielen. In dieser Phase des Spiels hatten wir das Geschehen eigentlich unter Kontrolle, allerdings machten wir uns das Leben mit zahlreichen unnötigen Ballverlusten selbst schwer. So kam es wie es kommen musste und die Gäste schossen nach schwachem Abwehrverhalten vom FSV den 2:3 Siegtreffer. Obwohl der Treffer schon in der 65. Minute fiel und noch genug Zeit war, um auszugleichen, waren wir nicht in der Lage, nach diesem Rückschlag wieder zurück ins Spiel zu finden. Spielerisch enttäuschte der FSV in der Schlussphase auf ganzer Linie und konnte offensiv so gut wie gar keine Gefahr erzeugen, somit blieb es beim bitteren Sieg für die Gäste.

Obwohl wir insgesamt keine gute Leistung zeigten ist die Niederlage trotzdem besonders bitter, da die Rottenberger trotz unserer schwachen Leistung über große Teile des Spiels nicht stärker waren als unsere Mannschaft, allerdings hatten sie in den entscheidenden Situationen das Glück auf ihrer Seite und profitierten von unseren vermeidbaren Fehlern.

Positiv hervorzuheben ist, dass wir trotz 2-Tore-Rückstand Kampfgeist zeigten und nochmal zurückkommen konnten. Jetzt müssen wir diesen Rückschlag aus den Köpfen bekommen, um im nächsten Spiel wieder einen Dreier einzufahren!

Aufstellung FSV: Tobias Völker, Nico Hartmann, Peter Scholz, Dominik Friedl, Lukas Donath, Manuel Monti, Thomas Büttner, Ahmet Kaya, Thorsten Oswald, Dennis Krüger, Felix Arnheiter - Fabian Steigerwald, Tobias Sauer, Michael Staab, Marco Fassler, André Eberle

Autor: PS

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung