1. Spieltag

FSV Feldkahl - TSG Kälberau 0:4 (0:1)

Misslungener Start zum Saisonauftakt für den FSV. Der Meister der A-Klasse 2 verpasste unserer Mannschaft zum Start in die neue Runde eine 0:4 Klatsche. Und dabei überzeugten die Gäste noch nicht einmal. Bereits in der 3. Spielminute schätze Christian Szelenko einen Flankenball falsch ein und sein Gegner stand frei vor dem Feldkahler Gehäuse. Hier vergab der TSG Spieler jedoch kläglich. Nach nur 5. Minuten musste Spielertrainer Michael Löffler verletzt vom Platz. Für ihn wurde Michael Weber eingewechselt. In der 17. Spielminute dann ein satter Schuss eines Gästespielers aus 25 Metern, der an den Außenpfosten prallte. Bis dahin war von unserem Team nichts zu sehen. Als sich alle schon auf einen 0:0 Pausenstand festgelegt hatten, rappelte es plötzlich im FSV Tor. Einen 30 Meter Einwurf köpfte der neue Spielertrainer Neutzler eiskalt zum 0:1 Pausenstand ein.

Nach der Pause war es wieder Neutzler der ins schwarze traf. Wie sich die Dinge doch ähneln. Wieder Einwurf, wieder zu weit vom Gegenspieler weg und wieder schießt Neutzler ein Tor. Diesmal jedoch per Linksschuss ins lange Eck. 2:0! Es dauerte sage und schreibe bis zur 60. Spielminute bis die gut 100 Zuschauer die erste FSV Chance sahen. Alex Stein setzte sich auf der linken Seite durch und flankte in die Mitte. Bezeichnend das der Anschlusstreffer fast durch ein Kälberauer Eigentor fiel. In der 65. Spielminute stand TSG Spieler Scholles 35 Meter völlig ungedeckt in der FSV Hälfte. Ein Pass, ein Spurt und das 0:3. So einfach war das an diesem Tag für die Gäste. In der 69. Minute verhinderte Pascal Völker mit einer Glanzparade das 0:4. In der 70. Spielminute dann ein böses und unnötiges Foulspiel im Mittelfeld. TSG Spieler Ziegler hatte Glück, dass es der sehr gut leitende Schiedsrichter Ohmer (Aschaffenburg) hier bei Gelb beließ. In der 73. Spielminute sah Christian Szelenko nach einem Handspiel das zweite mal den Gelben Karton des Unparteiischen und damit auch gleichzeitig die Ampelkarte. Das alles war jedoch nicht mehr spielentscheidend. In der 88. Spielminute fiel dann doch noch das 0:4 durch einen 25 Meterschuss von Casllun. Das war auch gleichzeitig der Endstand.

Kälberau siegte eigentlich mühelos. Auch wenn das Ergebnis zu hoch ausfiel war der Sieg verdient. Der FSV hatte über die gesamte Spielzeit gerade mal zwei nennenswerte Chancen.

Autor: ML

FSV Feldkahl II - TSG Kälberau II 2:2 (2:0)

Zwei Punkte verschenkte unsere Reserve gegen den Aufsteiger. In den ersten 20. Minuten konnte man eine 2:0 Führung herausschießen. Manuel Monti in der 15. Spielminute und Spielführer André Hartmann erzielten die Treffer. Danach ließ unsere 2. Mannschaft immer mehr nach.

In der zweiten Halbzeit wurde Chance um Chance vergeben. Dafür bestrafte uns Kälberau mit zwei Treffern. Schade, zum Saisonauftakt war wesentlich mehr möglich.

Autor: ML

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung