16. Spieltag

SV Gencler Birligi Aschaffenburg II - FSV Feldkahl 0:7 (0:4)

Im ersten Spiel der Rückrunde waren wir zu Gast beim Tabellenletzten Gencler Aschaffenburg. Natürlich erhofften wir uns bei einem solchen Gegner ein schönes Fußballspiel mit vielen Toren. Die Tore vielen, doch der erhoffte Spielfluss blieb den wenigen Zuschauern, die mitgereist waren, vergönnt. Das einzig positive Fazit aus diesem Spiel ist, dass 3 weitere Punkte in der Tabelle zu verbuchen sind und man sich weiter am Spitzenduo Glattbach und Wiesen festsetzen konnte. Eigentlich fing das Spiel sehr vielversprechend an, als sich Thomas Büttner auf der rechten Seite schön durchsetzte und bereits in der 5. Minute zum 1:0 einnetzte. Das zweite Tor ließ dann aber eher lange auf sich warten. In der 23. Minute war es dann Martin Kotucz überlassen, den Ball, nach einem Gewirr im Strafraum der Hausherren, zum 2:0 ins Netz zu stochern. Das 3:0 war eine schöne Kombination über Christian Grallert und Patrik Hock auf der linken Seite, die Daniel Fleckenstein anschließend erfolgreich zum Abschluss brachte. Das letzte Tor vor der Halbzeit war eine Einzelleistung unseres Spielertrainers, der einen Abstoß der Türken abfing, frei auf das Tor zu lief und dem Torhüter anschließend im Abschluss keine Chance ließ. Die vier Tore in dieser Halbzeit waren zwar schön herausgespielt, jedoch war kaum Spielfluss in unseren Reihen zu erkennen.

In der 2. Hälfte genau das gleiche Bild. Schlechter Fußball auf beiden Seiten. Nur das Toreschießen blieb unserer Elf überlassen. Nach einer schönen Hereingabe von Büttner scheiterte Hock zunächst per Kopf am Torwart der Türken, doch im Nachschuss versenkte unser Trainer den Ball in gewohnter Manier. Das 6:0 entstand nach einem schönen Pass von Martin Kotucz in die Tiefe auf Daniel Fleckenstein, der den Ball anschließend gekonnt zum freistehenden Hock rüberschob, sodass dieser erneut einnetzen konnte. Das letzte Tor des Spiels war auch Hock überlassen. Mit einem schönen Lupfer 16 Metern vor dem Tor ließ er den Torwart der Türken, der zu weit vor seinem Kasten stand, ziemlich alt aussehen.

Der 7:0 Sieg ging am Ende zwar in dieser Höhe in Ordnung, doch das glanzlose Spiel sollte einigen Spielern spätestens jetzt zu Denken geben.

Autor: JuHa

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung