4. Spieltag

FSV Feldkahl - SV Dörnsteinbach 5:3 (1:3)

Nach dem ersten Dreier der Saison hatten wir diese Woche den SV Dörnsteinbach am Heigenberg zu Gast. Auch hier hatten wir nur das Ziel erneut die volle Ausbeute einzufahren, um etwas näher an die Tabellenspitze heran zu schnuppern. Und der Plan schien zunächst auch sehr gut aufzugehen. Nach einer guten Anfangsphase gingen wir bereits in der 10. Minute durch einen Freistoß von Patrik Hock mit 1:0 in Führung. Doch dann das gleiche Bild wie im letzten Heimspiel. Unsere Spieler verunsicherten sich gegenseitig durch Meckereinen und erneut mussten wir den folgerichtigen Ausgleichstreffer einstecken. Daraufhin versuchten wir wieder etwas ruhiger an das Spiel heranzugehen, doch nichts mehr lief so wie in den ersten 10 Minuten. Nur kurze Zeit nach dem 1:1 mussten wir dann auch den 2:1 Führungstreffer der Gäste hinnehmen. Bei unseren Spielern senkten sich die Köpfe und das Spiel schien seinen Lauf zu nehmen. Das wurde uns dann noch mehr durch den dritten Treffer der Dörnsteinbacher zur Gewissheit. Wäre jetzt nicht die rettende Halbzeitpause gekommen, hätte uns der Gast mit allen Mitteln der Kunst regelrecht auseinander genommen. In der Pause mussten unsere Spieler eine ordentliche Karbinenpredigt über sich ergehen lassen.

Und die heftige Ansprache schien zu wirken. Es dauerte nicht lange, bis wir uns unsere ersten Torchancen erspielen konnten. Als Markus Buchner dann mit seinem vierten Tor im vierten Spiel den 3:2 Anschlusstreffer erzielte, waren unsere Chancen auf einen Punktgewinn wieder etwas gestiegen. Da der SV nun in der Offensive überhaupt nichts mehr entgegen zu setzten hatte, konnten wir das Spiel völlig in unsere Hände nehmen. Eine halbe Stunde vor Schluss blieb es dann Jens Blanke mit seinem ersten Tor für den FSV überlassen den 3:3 Ausgleich herzustellen. Jetzt dachten wieder alle an einen Sieg der Gelb-Schwarzen am heutigen Tage. Nur 5 Minuten später nahm das Projekt erster Heimsieg neue Formen an. Patrik Hock ließ dem Gästeschlussmann keine Chance und es stand 4:3. Nur jeder weiß, dass dies noch nicht die völlige Entscheidung gewesen sein kann. Doch in der 78. wurde uns mit dem dritten Treffer unseres Spielertrainers bewusst, dass wir dieses Spiel nicht mehr aus der Hand geben werden. Bis zum Schluss verteidigten wir nun diese Führung und konnten nach einer überragenden Leistung in der zweiten Halbzeit den ersten Heimsieg der Saison einfahren. Einziger Wermutstropfen ist die Rote Karte kurz vor Schluss von Markus Jäger, der nach einer Tätlichkeit 2 Minuten vor Schluss zum Duschen geschickt wurde.

Autor: JuHa

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung