14. Spieltag

FSV Feldkahl II - FC Laudenbach II 2:4 (0:2)

In einem Duell zwischen dem Tabellendritten und dem Tabellendreizehnten waren die Fronten nie klar geklärt. Die Gäste versuchten zwar das Spiel zu machen, doch unsere Elf hielt gut gegen den Favorit dagegen. Auch mit einem starken Rückhalt Jens Ritter schien unser Team heute unüberwindbar. Auch nach vorne konnte wir die ein oder andere gefährliche Aktion starten, nur haperte es meist im Abschluss. So entwickelte sich das Spiel zu einem guten 0:0 Spiel, bis die Gäste ihren Spielertrainer gekonnt auf die Reise schickten und den Ball für unseren Keeper aus der Drehung unhaltbar im Winkel versenkte. Der Rückstand wäre alles in allem kein Problem gewesen, wäre dies nicht gleich innerhalb von zwei Minuten zu einem Doppelschlag der Gäste ausgeartet. Auf der linken Seite konnte ein Gästespieler durchbrechen und der ließ so wie beim 1:0 mit einem satten Schuss in den Winkel unserem Schlussmann keine Chance. Doch auch nach dem 2:0 war das Spiel noch nicht entschieden. Unsere Spieler rafften sich noch einmal auf und kämpften sich ins Spiel zurück. Kurz vor der Halbzeit bekam man dann einen berechtigten Elfmeter zugesprochen. Doch leider ließ dann Julian Hartmann diese Chance zum Anschlusstreffer ungenutzt. Somit ging es mit 2:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel wollten unsere Spieler noch einmal alles geben und auf den Ausgleich, wenn nicht sogar auf den Sieg gehen. Doch dieser Traum wurde auf einmal zerstört. Mit einem vorbildlichen Konter überliefen die Gäste unsere Abwehr und schoben den Ball zum 3:0 ein. Fast im direkten Gegenzug jedoch war es dann Marcus Hain vorbehalten unsere Farben wieder ins Spiel zurück zubringen. Mit einem schönen Weitschuss rechts unten ins Eck ließ er dem FC-Schlussmann keine Chance. Leider konnten die Fehler in unsere Abwehr nicht wirklich abgeschaltet werden, denn sonst wäre vielleicht noch ein Punkt drin gewesen. So konnte der FC uns erneut auskontern und das Spiel mit dem 4:1 für sich entscheiden. Laudenbach ließ danach etwas nach und unsere Mannen kamen noch zu einigen Chancen. Praktisch mit dem Schlusspfiff konnte dann Thomas Roppert nach einem Eckball noch auf 4:2 verkürzen.

Autor: JuHa

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung