16. Spieltag

TuS Sommerkahl - FSV Feldkahl 1:1 (1:1)

Im ersten Spiel der Rückrunde waren wir bei unserem Tabellennachbarn aus Sommerkahl zu Gast. In der Vorrunde mussten wir eine bittere 1:4 Niederlage hinnehmen, die wir auf keinen Fall auf uns beruhen lassen wollten.

Dementsprechend motiviert ging unsere Mannschaft auch in die Partie. Die Einstellung passte von Beginn an und unsere Mannen stellten die Hausherren enorm unter Druck. Doch leider kam es dann, wie es schon so oft gekommen ist, dass nicht die spielbestimmende Mannschaft, sondern der unterlegene Gegner in Führung ging. Zu all dem Pech stand der Torschütze des unverdienten Treffers auch noch deutlich im Abseits, was vom Schiedsrichter jedoch nicht geahndet wurde. Somit mussten wir von Beginn an einem ungewollten Rückstand nachlaufen. Doch unsere Elf ließ auch nach dem 1:0 nicht locker. Sie spielten weiter auf das gegnerische Tor. Nur leider wollte der Ball nicht über die Linie. Die beste Aktion hatten wir dann durch unseren Spielertrainer Patrik Hock, der nach einem fulminanten Fallrückzieher nur die Latte traf. Doch dann schlug die Stunde des Alexander Stein. Schön geschickt überlief Stein die komplette Abwehr und ließ anschließend dem Torhüter der Platzherren keine Chance, indem er den Ball mit dem Außenrist in den Winkel setzte. Nach dem Ausgleich wollten wir natürlich mehr. Doch das Spiel geriet unnötig in Hektik. Unsere Spieler ließen sich jedoch nicht davon anstecken und kurz vor dem Wechsel hatten wir die dicke Chance mit 2:1 in die Halbzeit zu gehen. Patrik Hock führte einen Freistoß blitzschnell auf den gestarteten Alexander Stein aus, der jedoch dann am herausgeeilten Torhüter scheiterte. Somit mussten wir uns weiterhin mit dem 1:1 begnügen.

Auch nach dem Wechsel waren wir die bessere Mannschaft. Sommerkahl hatte kaum etwas entgegenzusetzen und unsere Elf brannte förmlich auf den Sieg. Doch leider wurde uns dies oftmals durch eigene Nervenschwäche oder durch Fehlentscheidungen des Schiedsrichters zunichte gemacht. Markus Buchner war nach schönem Zuspiel frei auf dem Weg in Richtung gegnerisches Gehäuse, als der Referee plötzlich zu unrecht auf Abseits plädierte. Doch auch ohne diese Situationen hätten wir die Partie souverän nach Hause schaukeln können. Die beste Chance vergab Harald Emmerich, der einen Ball volley nahm und nur knapp über die Latte setzte, wobei dieser Ball auch schwer zu nehmen war. Als die Sommerkähler kurz vor Schluss mit einer ihrer seltenen Situationen vor unserem Tor auftauchten, hätten wir beinahe das Spiel noch aus der Hand gegeben. Doch einen sehr guten Weitschuss konnte unser Schlussmann Sebastian Hufgard in aller letzter Sekunde noch aus dem Eck fischen. Somit stand am Ende für unsere Seite ein ziemlich ungerechtes Remis, mit dem wir aber leben müssen.

Autor: JuHa

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung