26. Spieltag

FSV Feldkahl II - FC Großwelzheim 6:2 (3:1)

Nach dem klaren 5:0-Erfolg in Schimborn hatte unsere 2. Mannschaft letzten Sonntag die Reserve des FC Großwelzheim am Heigenberg zu Gast. Bereits wie im Hinspiel konnten wir unsere Zweite mit einigen Spielern der Ersten spicken. Dementsprechend konnten wir von Anfang an das Zepter in die Hand nehmen und Ball und Gegner laufen lassen. Dieses taktische Vorgehen lief für unsere Farben zu Beginn der Partie recht gut, doch Chancen blieben zunächst Mangelware. Erst nach gut 25 Minuten wurden wir für unsere Überlegenheit belohnt, als nach einem Lattenschuss der Ball im Spiel gehalten wurde, zu Dirk Steigerwald zurück gelegt wurde, der dann mit einem Schlenzer dem Torwart keine Chance ließ. Anscheinend fühlten wir uns nach dem Führungstreffer dann zu sicher, das Spiel so herunter schaukeln zu können. Tatsächlich kam plötzlich der Gast und nach einem strammen Schuss aus 16 Metern stand es auf einmal nur noch 1:1. Doch dies schien unserer Truppe das nötige Signal gegeben zu haben wieder einen Gang nach oben zu schalten und nach einem schönen Freistoß von Christian Grallert traf Andreas Stein per Kopf zur erneuten Führung. Noch kurz vor der Halbzeit konnten wir durch eine schöne Freistoßvariante auf 3:1 erhöhen. Christian Grallert war mit einem satten Schuss der Mann der Tat.

Nach dem Wechsel machten wir weiter, wo wir kurz vor der Pause aufgehört hatten. Nach einem schönen Steilpass von Daniel Fleckenstein in die Tiefe, machte Julian Hartmann das 4:1 perfekt. Doch nach dem Treffer ließen wir etwas den Schlendrian in unser Spiel kommen. Nach Fehlpässen wurde nicht mehr konsequent nach hinten gearbeitet und plötzlich tauchte der Gast wieder vor unserem Tor auf. Eine schöne Flanke und ein gekonnter Kopfball brachte uns das zweite Gegentor an diesem Tag ein. Großwelzheim war plötzlich drauf und dran ein weiteres Tor nachlegen. Dennoch konnten wir uns gut über die Zeit retten. In der 76. Minute konnte Julian Hartmann den alten 3-Tore-Abstand nach schöner Vorarbeit von Michael Staab wieder herstellen. Den Abschluss setzte kurz vor Schluss Jens Blanke, dem der Ball nach einer abgefälschten Flanke auf einmal vor den Füßen lag und natürlich in eiskalter Manier vollstreckte.

Autor: JuHa

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung