1. Spieltag

FSV Feldkahl - SpVgg Heigenbrücken 0:3 (0:2)

In unserem ersten Spiel in der Kreisklasse war gleich am ersten Spieltag der Top-Favorit auf den Titel SpVgg Heigenbrücken "Am Heigenberg" zu Gast.

Das Spiel begann mit einem sehr hohen Tempo bei dem wir taktisch gut standen. Man merkte von Anfang an, dass keine der Mannschaften hier verlieren wollte. Wir versuchten durch viel Ballbesitz die Kontrolle über das Spiel zu gewinnen und das funktionierte zunächst recht gut. Heigenbrücken nutzte dagegen immer wieder unsere Fehler eiskalt aus und wurde dadurch torgefährlich. Jedoch hatte die erste gute Chance in diesem Spiel unsere Elf. Unser Neuzugang Tobias Göbel scheiterte mit einem guten Schuss aus 16 Metern am stark parierenden Torwart der SpVgg. Die Heigenbrückener merkten, dass dies hier anscheinend kein Selbstläufer werden würde und legten noch einmal eine Schippe drauf. Durch einen groben Schnitzer an unserer Eckfahne kamen die Gäste zu ihrer ersten Chance und trafen mit einem satten Schuss aus größerer Entfernung zum 0:1. Wir ließen uns deswegen zwar nicht einschüchtern, doch man merkte unserer Elf einen leichten Knacks im Spielaufbau an. Die SpVgg lebte eigentlich nur von unseren Fehlern und die häuften sich nun. Kurz vor der zweiten Halbzeit dann ein weiterer Tiefschlag. Mit einem schönen Kopfball gegen die Laufrichtung unseres Keepers trafen die Spessarter zum 0:2.

Nach dem Wechsel wollten wir nun noch einmal angreifen, um den ersehnten Ausgleich vielleicht doch noch zu erzielen. Wir spielten teilweise recht ansehlichen Fußball, doch konnten wir dem hohen Tempo der Heigenbrückener gegen Ende der Spielzeit nicht mehr richtig mithalten. Gute Chancen für uns blieben leider Mangelware. Unser Gast verwaltete das Ergebnis clever und tat nur noch das nötigste. Kurz vor Schluss dann in einer sehr umkämpften Partie musste Alexander Stein, nachdem er brutalst am Bein getroffen wurde, verletzunsbedingt vom Platz getragen werden musste. Nur einige Minuten darauf machte die SpVgg den Sack zu und erzielte erneut per Kopfball das 0:3. Alles in allem können wir jedoch optimistisch nach vorne schauen. Wer weiß wie das Spiel ausgeht, wenn wir mit 1:0 in Führung gehen. Vor allem die positiven Dinge aus diesem Spiel müssen wir in die nächsten Aufgaben mitnehmen und gleichzeitig versuchen unsere Fehler zu minimieren.

Autor: JuHa

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16
Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen