11. Spieltag

FSV Glattbach II - FSV Feldkahl II 4:4 (3:1)

Unsere 2. Mannschaft war diesmal bei unserem Namensvetter aus Glattbach zu Gast. Das Spiel begann gut für unsere Farben. Doch nicht wir, sondern wieder einmal unser Gegner erzielte die Tore. Die Hausherren spielten sich ohne Wiederstand in unseren Sechzehner und erzielten die Führung. Kurz darauf revidierten wir aber unseren Rückstand und erzielten den Ausgleich. Thomas Roppert zog aus 15 Metern einfach mal ab, der Ball wurde leicht abgefälscht und praktisch unhaltbar für den Torhüter. Nun dachten wir es würde etwas besser für uns laufen, doch wieder agierten wir zu unkonzentriert. Mit einem schnellen Konter gingen die Glattbacher erneut in Führung. Mit dem 3:1 etwa 10 Minuten vor der Pause war die Partie fast schon entschieden. Damit ging es schließlich in die Kabinen.

Nach dem Wechsel wollten wir etwas kompakter stehen und noch einmal angreifen. Doch die Glattbacher agierten erneut cleverer und konnten gar das 4. Tor für ihre Farben erzielen. Die Partie schien gelaufen. Doch bei unserem Team rührte sich irgendetwas. Wir spielten so wie in der Kabine besprochen und plötzlich ergaben sich für uns schöne Chancen. Tobias Sauer bediente in der Spitze schön Thomas Roppert, der auf die Außen ging und in der Mitte mustergültig Michael Neumayer bediente, der den Ball zum 4:2 in die Maschen schoss. Man hoffte nun, dass vielleicht noch etwas gehen würde, doch sicher wissen konnte man das nicht. Die Glattbacher ließen die Sache scheinbar ganz locker angehen und für uns ergaben sich einige Lücken. Julian Hartmann bediente mit einem schönen Zuspiel den kurz vor dem Strafraum freistehenden Andrey Burell, der den Ball übernahm und mit seinem linken Fuß wundervoll ins Ecke schlenzte. Nun stand es nur noch 4:3 und die Glattbacher bekamen weiche Knie. Etwa zehn Minuten vor Schluss konnten wir an der Außenlinie auf der Höhe des Strafraums einen Freistoß herausholen. Uwe Wüst übernahm die Ausführung und bediente in der Mitte Andrey Burell, der den Ball ins Netz köpfte. Wer hätte das gedacht kurz nach dem 4:1. Aber die Partie war noch nicht gelaufen. Auf beiden Seiten ergaben sich nun zahlreiche Chancen. Leider konnten wir unsere Aufholjagd nicht mehr mit dem Siegtreffer krönen und auch Glattbach konnte nicht mehr entscheident zuschlagen. So endete die Partie 4:4 unentschieden, was Aufgrund der 2. Halbzeit absolut verdient für unsere Farben gewesen ist.

Autor: JuHa

Logo Facebook

< >
  • Bild 1
  • Bild 2
  • Bild 3
  • Bild 4
  • Bild 5
  • Bild 6
  • Bild 7
  • Bild 8
  • Bild 9
  • Bild 10
  • Bild 11
  • Bild 12
  • Bild 13
  • Bild 14
  • Bild 15
  • Bild 16

Logo Facebook

Copyright (c) FSV Feldkahl 1959 e.V.   |  Datenschutzerklärung  |  Nutzungsbedingungen
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung